Skip to content

800 Jahre Neuenhasslau – ein tolles Jubiläum wurde gefeiert !

Was für Jubiläums-Festivitäten – Neuenhasslau hat quasi sein eigenes Sommermärchen erlebt !

Ich bin absolut sprachlos und geflasht von diesen mehr als gelungenen Festivitäten !

Ganz Hasselroth hat zusammen mit Neuenhasslau sein Jubiläum gefeiert, das macht mich sehr stolz !

Mein besonderer Dank gilt Ingrid Höflich und Reinhard Höflich, ohne deren unermüdliches Engagement das Jubiläum so nicht hätte stattfinden können ! Einfach klasse !

Am Freitagnachmittag vor Beginn der Festlichkeiten haben Reinhard Höflich und ich auf dem Friedhof die Gedenkstätte, welche anlässlich des 750-jährigen Jubiläums von Neuenhasslau im Jahr 1969 errichtet wurde, besucht und allen verstorbenen Neuenhasslauern von 1219 bis heute mit einem schönen Blumengesteck die Ehre erwiesen. Das ehrenhafte Gedenken an die Vergangenheit gehört zu einem solchen Jubiläum dazu.

Es war mir eine große Ehre, in der Festwoche vom 15.06. – 23.06.2019 als Euer Bürgermeister dabei sein zu dürfen – und ich war mit meiner Frau Simone die ganze Zeit mittendrin statt nur dabei.

Vielen Dank an alle Teilnehmer/innen ,dass Ihr für die Bürgerinnen & Bürger Euer Zuhause geöffnet habt !

Ihr habt alle mit so viel Liebe, Herzblut und Engagement dafür gesorgt, dass wir zusammen dieses erste Wahnsinnsfestwochenende erleben durften – einfach nur Danke dafür !

Kulinarisch wurde alles in bester Qualität geboten und auch bei dem vielfältigen Bühnenprogramm auf dem Hirtenplatz war für jeden Geschmack etwas dabei – toll, dass viele Hasselrother Vereine hier mitgewirkt haben ! Die Festmeile war überall wunderschön geschmückt & hergerichtet !

Das Veranstaltungsprogramm auf der Bühne am Hirtenplatz konnte sich sehen lassen, es war für jeden Geschmack etwas dabei. Besonders gefreut hat mich hier die Mitwirkung der verschiedenen Hasselrother Vereine, der Hasselbachschule und vielen anderen Darbeitungen. Ein besonderer Höhepunkt was sicherlich das einzigartige Unplugged-Konzert von Odium und die Gruppe Cool Daddy hat den Besucherinnen und Besuchern am Samstagabend ordentlich eingeheizt.

Vielen Dank an Susanne Simmler, 1. Kreisbeigeordnete, und meine Bürgermeisterkollegen für die netten Grußworte bei der Eröffnungszeremonie.
Susanne Simmler hat mir, stellvertretend für die Gemeinde Hasselroth, die Freiherr-vom-Stein-Ehrenurkunde des Landes Hessens überreicht. Vielen Dank auch dafür.

Vielen Dank auch an unseren Landtagsabgeordneten Max Schad für seine Grußworte. Unser Landtagsabgeordneter Christoph Degen war leider verhindert und hat uns bereits im Vorfeld die Glückwünsche zum Jubiläum übermittelt.

Vielen Dank an Josy Grimm vom Heimat- und Geschichtsverein für die historischen Einblicke in die Geschichte „Haselas“ und ihre charmante Moderation bei der Eröffnung ! Als besondere Überraschung habe ich vom Heimat- und Geschichtsverein eine detailgetreue Kopie der Ersterwähnungsurkunde Neuenhasslaus aus dem Jahr 1219 erhalten (das Original ist sicher im hessischen Staatsarchiv in Darmstadt verwahrt). Dieses Geschenk hat mich sehr gerührt und die Urkunde wird einen Ehrenplatz in unserem Hasselrother Rathaus erhalten !

Unsere Sängervereinigung Neuenhasslau hat die Eröffnung ganz wunderbar musikalisch umrahmt, auch hier ein herzliches Danke schön dafür !

Danke auch an unsere Feuerwehr, das DRK Neuenhasslau/Gondsroth und die Malteser für Euren Einsatz ! Gut dass wir Euch haben !

Besonders hat mich auch der Einsatz der SWG Hasselroth gefreut, deren Mitglieder haben am ersten Festwochenende tatkräftig mit angepackt und auch im Vorfeld z.Bsp. beim Verteilen der Programmflyer in den Ortsteilen zum guten Gelingen der Festivitäten beigetragen. Auch im Rahmen des Arbeitskreises Öffentlichkeitsarbeit der Feuerwehr Hasselroth sowie bei der Löscheimerwette der Feuerwehr haben die Mitglieder der SWG alles gegeben. Auch als Bürgermeister habe ich gerne einen Dienst im Bierwagen übernommen und die vielen Gäste freudig bewirtet.

Auch der ökumenische Festgottesdienst am Sonntagmittag war sehr stimmungsvoll und ich habe mich sehr gefreut, dass ich einen Teil der Fürbitte mit vortragen durfte.

Am Mittwoch, 19.06.2019, hat in der Zehntscheune eine Vorführung mit Filmen und Fotos der 750-Jahr-Feier von Neuenhasslau stattgefunden und Frau Henriette Zeul hat gerne über die alten Zeiten berichtet. Sebastian Glück am Piano hat die Veranstaltung ganz wunderbar begleitet und musikalisch umrahmt. Mit einer so großen Zuhörerschaft wurde im Vorfeld sicherlich nicht gerechnet, daher war es um so schöner, dass die Zehntscheune mehr als gut besucht war.

Doch nicht nur das vergangene Festwochenende anlässlich des 800-jährigen Jubiläums von Neuenhasslau war mehr als gelungen, auch das jetzige Wochenende mit dem traditionellen Scheunenfest der Sängervereinigung Neuenhasslau war ein voller Erfolg und würdiger Abschluss der Jubiläums-Festivitäten !

Am Samstag, 22.06.2019, habe ich gerne, wie schon seit Jahrzehnten, beim legendären Bock-Würfelturnier teilgenommen. Es war mir eine Ehre, das Scheunenfest gemeinsam mit Hugo Klein & Silke Wirth eröffnen zu dürfen!

Am Abend ging es nahtlos mit der 10. Renaissance-Revival-Party in der Zehntscheune weiter.

Am Sonntagmorgen, 23.06.2019, habe ich dann wieder tatkräftig mit angepackt und mit meinen SWG-Mitgliedern von 10.00 bis 13.30 Uhr den Getränkedienst beim Scheunenfest übernommen. Wir hatten einen sehr guten Zeitpunkt für unseren Dienst ausgesucht, denn so konnten wir die Darbietungen der Gastchöre genießen.

Ich hoffe, dass alle Beteiligten und Gäste aus nah und fern genauso viel Spaß und Begeisterung gespürt haben wie ich.

Lasst uns diesen Schwung für GANZ HASSELROTH mitnehmen und so lange wie möglich behalten.

Und die vielen vielen Bilder zeigen, wie schön es war :

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                  

 

 

 

Dieser Beitrag hat 0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

An den Anfang scrollen