skip to Main Content
Aktuelle Informationen Aus Der Sitzung Der Gemeindevertretung Hasselroth Am 07.10.2021

Aktuelle Informationen aus der Sitzung der Gemeindevertretung Hasselroth am 07.10.2021

Am 07.10.2021 hat die Sitzung der Gemeindevertretung Hasselroth stattgefunden.

Bei den Sitzungen der Gemeindevertreter unserer Gemeinde handelt es sich um öffentliche Sitzungen.

Jeder kann diese als Zuhörer/-innen besuchen – in Zeiten von Corona ist dies jedoch nur mit Begrenzung der Personenanzahl möglich.
Grundsätzlich kann ich nur allen Bürgerinnen & Bürgern ans Herz legen, dies auch zu tun. Hier können Sie hautnah mit erleben, wie Ortspolitik gestaltet wird.

Und da ich für eine offene Kommunikation und Transparenz stehe anbei auch der Original-Wortlaut meiner Redebeiträge zum Nachlesen :

GV-Sitzung vom 07.10.2021 – TOP Mitteilungen Gemeindevorstand/BGM!

Sehr geehrter Herr Ries, liebe Kolleginnen und Kollegen der Gemeindevertretung, liebe Gäste,

Anbei meine Mitteilungen zur heutigen Sitzung. Ich habe versucht, die Themenblöcke wie gehabt einigermaßen zu ordnen:

Finanzen, IT und Digitalisierung

Finanzen:

Vergleichende Prüfung Vorbericht Haushaltsplan 2021

Mit Schreiben vom 1. Oktober teilte der hessische Rechnungshof mit, dass im Zeitraum vom 01. Oktober 2021 bis 31. Dezember 2023 die 239. „Vergleichende Prüfung“ durchgeführt wird.

Die Prüfung betrifft den Vorbericht des Haushaltsplanes aller hessischen Landkreise und Kommunen. Der Abschlussbericht soll dann im vierten Quartal 2024 vorgelegt werden. Sobald uns dieser vorliegt, werden wir diesen an die Gremien weiterleiten.

Wechsel der Kassenleitung:

Der bisherige Kassenleiter Sven Kaufmann hat auf eigenen Wunsch die Gemeinde Hasselroth zum 30.09.2021 verlassen. Seine Nachfolgerin, Frau Saskia Tag, wurde nun zum 01.10.2021 vom Gemeindevorstand zur Kassenverwalterin der Gemeinde Hasselroth berufen.

Frau Tag ist bereits seit 2015 bei uns beschäftigt und wurde bisher im Bereich der Gemeindekasse und Finanzen eingesetzt. Wir freuen uns sehr, dass so die Nachfolge von Herrn Kaufmann intern durch eine erfahrene Verwaltungskraft besetzt werden konnte. 

Ordnungsamt/Soziales:

Bundestagswahl:

Die Bundestagswahl ist in Hasselroth reibungslos abgelaufen. Die Wahlbeteiligung lag bei 80,3 % (4445 Wähler) davon 2212 Briefwähler (rund 49 %).

KiTas:

In den Kitas wird nach der neusten Corona-Schutzverordnung wieder im Regelbetrieb gearbeitet und die in allen KiTas angeschafften UV-C Filtergeräte laufen reibungslos. 

Hauptamt:

Personelles:

Frau Fana Tekle wurde zum 01.10.2021 zur Standesbeamtin für den Standesamtsbezirk Hasselroth ernannt.

Personelles:

Zum 01. August 2022 bieten wir wieder eine Ausbildungsstelle zur /zum Verwaltungsangestellten an. Die Bewerbungsfrist läuft bis zum 31.10.2021.

Stadtradeln:

Die Veranstaltung Stadtradeln ist abgeschlossen. Die Ergebnisse wurden an die jeweiligen Teamleiter bereits übermittelt. 7 Teams mit 79 Radlern haben teilgenommen.

Glasfaser:

Die Gemeinden Hasselroth und Freigericht befinden sich gerade in einem guten Austausch mit potentiellen Anbietern für ein lückenloses Glasfasernetz. Ende Oktober und Anfang November finden weitere Gespräche statt.

Ich hoffe, ich kann auf der nächsten Gemeindevertretersitzung im November Näheres berichten.

Bargeldversorgung Hasselroth:

Nachdem im letzten Jahr in Neuenhaßlau die Kreissparkassenfiliale zum 31.10.2020 geschlossen wurde, konnten die Vorstände der Kreissparkasse, die Vorstände der Raiffeisenbank und ich in einer Pressekonferenz bei der Raiffeisenbank in Neuenhaßlau stolz verkünden, dass die Bargeldversorgung für Kunden der Kreissparkasse auch zukünftig in Hasselroth langfristig sichergestellt ist.

Dies war eine schnelle Lösung, um einen nahtlosen Übergang zu gewährleisten.

Es wurde vereinbart, dass Bargeldverfügungen für Kundinnen und Kunden der Kreissparkasse Gelnhausen an allen Geldautomaten der Raiffeisenbank eG Rodenbach-Hasselroth-Großkrotzenburg kostenfrei sind.

Ole Schön (Vorstand der KSK GN) und ich standen seit diesem Zeitpunkt immer in einem engen und guten Austausch, um die Entwicklungen zu beobachten und ggfs. auch andere Optionen in Betracht zu ziehen.

Wie der eine oder andere von Ihnen vielleicht nun festgestellt hat, steht seit Anfang dieser Woche ein Banner vor der Filiale, der – Stand jetzt – für Anfang November die Inbetriebnahme eines KSK-Cubes ankündigt.

Sobald die Technik steht, werden die Ausstattungsdetails in einer separaten Pressemitteilung seitens der KSK erfolgen.

Ich bedanke mich bei der KSK für den jederzeit offenen und ehrlichen Austausch.

Bauamt/Bauhof:

Naturschutz, Artenschutz, Biodiversität:

Zur Verbesserung der Natur- und Artenschutzes sowie der Biodiversität hat der Gemeindevorstand einem Antrag der GNA (Gesellschaft für Naturschutz und Auenentwicklung) für die Schaffung und Entwicklung eines großen Feuchtbiotops in der Niedermittlauer Kinzigaue zugestimmt und stellt hierfür die erforderliche Grundstücksfläche für die Grabenverbreiterung zur Verfügung.

Hier soll die Umgestaltung und Entwicklung eines geraden Entwässerungsgrabens zu einem ökologisch wertvollen Feuchtbiotop und Wanderkorridor auf einer Länge von 550 Metern erfolgen.

Ziel ist es, eine ökologische Aufwertung der Kinzigaue zu erreichen, indem der Lebensraum für seltene und bedrohte Vogelarten und Amphibien nachhaltig verbessert und damit für eine Stabilisierung der Bestände sorgt.

Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit.

Die GNZ hat über diese Sitzung auch in den folgenden Artikeln ausführlich darüber berichtet :
(mit freundlicher Genehmigung der GNZ-Redaktion)

         

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back To Top