Skip to content

Gelebte Bürgernähe im August und September : auf einen Blick zusammengefaßt

Wahnsinn, wie schnell die Zeit vergeht…der heiße Sommermonat August und der wunderbar milde September sind so schnell vergangen.

Ich war trotz Corona viel unterwegs und habe hier mal einige meine Aktivitäten für die beiden Monate auf einen Blick zusammengestellt ! Für viele weitere Veranstaltungen usw. gibt es auch einzelne Beiträge.

August :

Bei bestem Sommerwetter habe ich mit Freunden einen genussvollen in Neuenhasslau verbracht.

In der Gaststätte „Zum Keglerheim“ in Neuenhasslau sind Weinkultur und indische Leichtigkeit aufeinander getroffen – und alle Köstlichkeiten haben hervorragend geschmeckt. Untermalt wurde das ganze mit der wunderbaren Musik von Björn Grün !

          

 

Dann durfte ich auch noch an einem Samstag Mitte August mit dem Startschuss auf dem Festplatz in Neuenhasslau den 3. Südhessenmarsch von Hasselroth nach Frankfurt und eröffnen.

Über 70 Teilnehmerinnen und Teilnehmer von Bundeswehr, Polizei, Zoll und Reservistenkameradschaften waren vor uns Coronakonform angetreten, um sich auf den Weg nach Frankfurt zu machen! Auch 2 holländische Soldaten sowie ein Kamerad aus der Schweiz haben den Weg nach Hasselroth gefunden. Zuvor konnten sich alle noch an einem sehr reichhaltigen Frühstück am Vereinsheim der Reservistenkameradschaft Hasselroth (MSC Heim) stärken.

Am Sonntagnachmittag zwischen 15 Uhr und 16 Uhr waren die ersten Teilnehmer wieder in Hasselroth auf dem Festplatz zurück, wo ich sie dann gerne in Empfang genommen habe. Zum Glück sind alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer wohlbehalten wieder in Neuenhasslau gelandet.

Der 3. Südhessenmarsch wurde wieder hervorragend und generalstabmässig von unseren Hasselrothern Volker Schießer und Georg Unsinn-Bender geplant und unter den Corona-Auflagen organisiert.

             

September

Anfang September war ich mal ausnahmsweise mal nicht mit dem Fahrrad in Hasselroth unterwegs, sondern zu Fuß.

An einem Samstagvormittag habe ich sehr gerne an der öffentlichen Führung von Andreas Höfler (HGON) rund um den Hässeler Weiher teilgenommen. Meine Frau und ich waren natürlich in dem Gebiet schon oft unterwegs, aber durch die Rundtour mit Andreas Höfler habe ich viele interessante Informationen rund um das Beweidungsprojekt, Heckinder, Koniks & Co erhalten.

Los ging es um 10.30 Uhr am Treffpunkt Bahnhof Niedermittlau und gemeinsam mit zahlreichen Teilnehmerinnen und Teilnehmern konnte gut 2,5 Stunden die Flora und Fauna in dem Gebiet erkundet werden.

Vielen Dank an Andreas Höfler für diese tolle Tour !

        

 

In Zeiten von Corona neue Wege gehen…dies tun unsere Hasselrother Vereine sehr verantwortungsvoll !!

Und so hat das DRK OV Neuenhaßlau/Gondsroth am 06.09.2020 ihr alljährliches Handkäsfest „to go“ ausgerichtet. Eine prima Idee und im Vorfeld gut durchdacht und organisiert.

Am frühen Nachmittag habe ich gerne beim DRK vorbei geschaut und leckeren Kuchen für zu Hause mit genommen.

Die Vorsitzende Simone Bartelt-Dommer hat mir dabei freudig berichtet, dass sehr viele Vorbestellungen eingegangen sind und dass das Team des DRK bei der Abholung & Auslieferung gut zu tun hatte.

Auf unsere Hasselrother/-innen ist eben Verlass bei der Unterstützung ihrer Vereine und das macht mich sehr stolz.

Wir müssen in der Krise zusammenhalten und uns gegenseitig unterstützen !

      

 

 

 

Dieser Beitrag hat 0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

An den Anfang scrollen