Skip to content

Gelebte Bürgernähe im Oktober….

Und auch im Oktober war ganz schön viel los in und um Hasselroth und ich war sehr viel unterwegs.

Über viele tolle Ereignisse habe ich bereits in einzelnen Beiträgen berichtet, aber wie Sie jetzt sehen, ist im Oktober noch sehr viel mehr passiert !

Am ersten Wochenende im Oktober wird in Neuenhasslau die traditionelle Gaststättenkerb im Deutschen Haus gefeiert, da war ich in Begleitung einiger SWG-Mitglieder als „Unnerdörfer“ mit dabei, das ist ja klar.

Das Schäuffele am Samstagabend hat sehr gut geschmeckt und Reinhold Martin hat im schön dekorierten Saal für die richtige Kerbstimmung gesorgt.

Aber ob der anstehenden Schließung des Deutschen Hauses hat sich natürlich auch Wehmut in die gute Stimmung gemischt, denn diese Gaststätte ist aus Neuenhasslau einfach nicht wegzudenken !

Helmut Ries, Matthias Pfeifer, Rolf Michalak
Dieter Stichel, Matthias Pfeifer

Siehe dazu auch den Bericht der GNZ vom 07.10.19:
(mit freundlicher Genehmigung der GNZ Redaktion)

Aber auch unsere Hasselrohter Seniorinnen und Senioren haben Kerb gefeiert – und zwar am 11.10.2019 in der Friedrich-Hofacker-Halle in Niedermittlau. Gerne habe ich diese als Bürgermeister besucht und einen sehr schönen Nachmittag mit den Seniorinnen & Senioren verbracht.

Unsere Hasselrother Landfrauen haben die Friedrich-Hofacker-Halle liebevoll dekoriert und eine große und vor allem sehr große & leckere Kuchenauswahl zusammengestellt.

Die Männer der „Hasselrother Hausmusik“ haben mit Unterstützung der Landfrauen für gute Stimmung auf der Bühne gesorgt.

Zahlreiche Seniorinnen & Senioren haben an der Kerb teilgenommen und der Malteser Hilfsdienst hat wie immer einen „Kerb“-Hol-und Bringdienst eingerichtet.

Es war ein toller & geselliger Nachmittag, ich freue mich schon sehr auf nächstes Jahr !

Vielen Dank an meine Mitarbeiterin Astrid Hechler für die Organisation und natürlich auch ein großes DANKE SCHÖN an alle beteiligten Helferinnen & Helfer ! Das war spitze !

Siehe dazu auch den Bericht der GNZ vom 19.10.19:
(mit freundlicher Genehmigung der GNZ Redaktion)

           

 

Ein besonders schöner Termin war auch die Wiedereröffnung des Lokals „Weinpress“ am 11.10.2019 in Gondsroth.

Die „Weinpress“ in Gondroth wurde durch Petra & Jens Weismantel als Kulturschenke wieder eröffnet – das freut mich sehr. Dies sind gute Nachrichten für diesen Ortsteil.

Bereits vor vielen Jahren war die „Weinpress“ schon einmal ein wichtiger gastronomischer Bestandteil von Hasselroth !

Zukünftig wird die „Weinpress“ 1x im Monat mit verschiedenen Themenabenden geöffnet haben.

Am Eröffnungsabend hat mir die Jossgründer Jausenplatte im liebevoll dekorierten Lokal sehr gut geschmeckt.

Ich sage Familie Weismantel HERZLICH WILLKOMMEN in Hasselroth und ich wünsche Ihnen viel Erfolg und ein gutes Gelingen !
Wir haben uns bestimmt nicht das letzte Mal gesehen, ich komme gerne wieder !

         

Nach dem Jubiläumswochenende des Touristenvereins Edelweiss Gondsroth e.V. haben meine Frau und ich am 13.10.19 das Konzert „Hopes & Fears“ von Mirjams Blazer in der Kirche von Gondsroth als stimmungsvollen Ausklang des Wochenendes besucht.

Eine wunderschöne Liederauswahl mit vielen Gänsehautmomenten, insbesondere bei dem Instrumentalstück „Bittersweet Symphony“.

Zwischen den Liedern haben die Künstlerinnen und Uli Briesewitz poetische & nachdenkliche Gedichte & Textzeilen zum Thema „Hopes & Fears“ vorgetragen.

Die Kirche war sehr gut besucht und auch als das Publikum u.a. bei „Blowin‘ in the Wind“ mit eingestimmt hat, war die Gänsehaut vorprogrammiert.

Herzlichen Dank an die Musikerinnen & Musiker von MIRJAM‘S BLAZER und ihren Gästen für diesen wunderbaren Abend.

Simone und Matthias Pfeifer mit Vorfreude auf das Konzert
Die Musikerinnen und Musiker der Band nebst Gästen

 

 

Am 14.10.2019 war ich dann für zwei Tage auf der Landesfeuerwehrschule in Kassel.

Gemeinsam mit meinem Bürgermeisterkollegen Dominik Brasch und 18 anderen Kolleginnen und Kollegen habe ich ein Seminar für Bürgermeisterinnen und Bürgermeister besucht.

Spannende Themen standen auf der Agenda und es wurden viele wichtige Punkte besprochen und zudem haben wir sehr interessante Einblicke in die vielen verschiedenen und herausfordernden Tätigkeit der Feuerwehr erhalten !

               

 

Am Samstag, 19.10.10 hat das jährliche Familienfest der KiTa Spielträume in Gondsroth stattgefunden. Da mir auch unsere KiTas besonders am Herzen liegen, habe ich mich sehr über die Einladung zum Familienfest gefreut und dieses gerne besucht.

Zahlreiche Kinder sind mit ihren Eltern und Großeltern am Samstagvormittag in unsere KiTa gekommen, um bei einem reichhaltigen und gesunden Frühstücksbuffet gut in den Tag zu starten.

Danach durften die Kinder gemeinsam mit ihren Eltern an verschiedenen Stationen Aufgaben lösen oder einfach nur Spaß haben.

So wurden Darts auf mit Farbe gefüllten Luftballons geworfen , Blätter , Obst und Baum- und Feldfrüchte waren zuzuordnen, Sack hüpfen sowie sein eigenes Glibberpäckchen basteln !

Auf jeden Fall hatten wir alle viel Spaß und ich durfte sogar die ersten Pfeile auf die Luftballons werfen…., und ich hielt dem Druck stand und traf sogar zweimal.

Zum Schluss entstand ein sehr schönes modernes Bild entstanden.

Vielen Dank an mein KiTa-Team unter der Leitung von Sabine Winter für die sehr gute Orga, die tollen Ideen und Umsetzung sowie an alle Eltern und Großeltern, die mitgeholfen haben, so dass wir alle dieses sehr schöne Familienfest genießen konnten.

Sabine Winter und Matthias Pfeifer bei der Begrüßung

             

Tanja Pürzel wartet auf den Ansturm der Kinder

Am 24.10.2019 habe ich einen sehr bewegenden Vortrag des Hasselrothers Philipp Dörr in der Alten Schule in Niedermittlau besucht.

Vor einem kleinen, aber feinen Publikum stellte der 39-jährige Diplom Psychologe Philipp Dörr aus Niedermittlau seine Geschichte und seine beiden Bücher vor.

Mit 11 Jahren wurde ihm eine Hirnhälfte entfernt und er kämpfte sich zurück ins Leben ! Und heute hilft er trotz seiner Behinderung als Diplom Psychologe Menschen, damit sie sich im Leben wieder zurecht finden.

Matthias Pfeifer und Philipp Dörr

Mit eisernem Willen, Motivation, Selbstvertrauen und dem Glauben an sich selbst kann man viel erreichen – ein sehr beeindruckender Abend !

Am 25.10.19 war es mir eine besondere Freude, unserem Gemeindebrandinspektor Stefan Hofmann seine Ernennungsurkunde für weitere 5 Jahre übergeben zu dürfen !

Stefan Hofmann wurde im Rahmen der gemeinsamen Jahreshauptversammlung von den Einsatzabteilungen der Feuerwehren Hasselroth zum Gemeindebrandinspektor wiedergewählt.

Danke Stefan für die bisherige vertrauensvolle und sehr gute Zusammenarbeit und nun freue ich mich auf die nächsten 5 Jahre !

Matthias Pfeifer, Stefan Hofmann, Kai Trageser

Vom 25.10.- 27.10.2019 war ich dann mit meiner SWG Hasselroth auf Klausurtagung in der schönen Rhön. Anschliessend haben wir bei den Maltesern Hasselroth noch leckere Suppen für den guten Zweck gegessen.

     

Ende Oktober stehen jetzt noch zwei Veranstaltungen an und dann werde ich mich für zwei Wochen in einen mehr als wohlverdienten Urlaub mit meiner Frau verabschieden 🙂

 

Dieser Beitrag hat 0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

An den Anfang scrollen