skip to Main Content

Gute Nachricht : Nachfolger für die Praxis von Dr. Hauke in Neuenhasslau gefunden !!!

Was lange währt, wird endlich gut! Wie wir alles wissen, wird Dr. Hauke zum 30.09.2019 seinen wohlverdienten Ruhestand antreten.

Ab dem Tag meines Amtsantritts im April habe ich einen sehr engen Austausch mit Dr. Hauke geführt. Wir haben uns mehrmals wöchentlich, meistens früh morgens oder spät abends (am Hoftor oder im Rathaus) getroffen und gemeinsam intensiv nach Lösungen gesucht.

Dr. Hauke hat gesehen, wie stark meine vielseitigen Bemühungen bei der Findung eines Nachfolgers bzw. Nachfolgerin waren und er hat mir drei weitere Monate Zeit und Luft zum Arbeiten verschafft, denn eigentlich wollte Dr. Hauke seine Tätigkeit ja schon zum 30.06.19 beenden. Heinz, ich danke Dir von ganzem Herzen für Dein Vertrauen und dass Du mir diese Zeit gegeben hast. Ich weiß, dass es sehr anstrengende Monate für Dich, und auch für mich, waren.

Mir war immer die offene und ehrliche Kommunikation mit allen Beteiligten wichtig, denn nur so können zufriedenstellende Lösungen GEMEINSAM gefunden werden.

Vor meinem Amtsantritt stand immer nur die Möglichkeit der Gründung einer AÖR (oder kommunale GmbH) im Raum. Das kann man so machen, indem man nur auf ein Pferd setzt, ist aber auch sehr risikoreich.

Deswegen hatte ich es mir bei meinem Amtsantritt zum Ziel gemacht, auch andere mögliche Wege zu verfolgen und mich sehr eng mit Dr. Hauke und anderen Beteiligten abzustimmen.

Aber natürlich habe ich auch die Gründung der AÖR weiterverfolgt, auch wenn dies in der Presse oder in gewissen Statements anders zu lesen war. Ich habe sowohl den Gemeindevorstand als auch die Gemeindevertreter auf den aktuellen Sachstand für die Gründung der AÖR hingewiesen und die damit verbundenen anstehenden rechtlichen und finanziellen Schritte.

Ich habe auch darüber informiert, welches wirtschaftliches und damit sehr hohe finanzielles Risiko unsere Gemeinde mit einer AÖR zu tragen hätte. Ja, es ist richtig, dass sich Ärzte heute auch gerne anstellen lassen. Aber, wenn schon alteingesessene Ärzte/Ärztinnen mit hochfrequentierten Praxen ein Problem mit der Findung eines Nachfolgers bzw. einer Nachfolgerin oder mit der Anstellung von Ärzten haben, stellt sich die Frage, wie dies eine Gemeinde ohne entsprechendes Know-How in diesem Bereich bewerkstelligen soll, zumal auch alle befragten Ärzte und Spezialisten uns von diesem Konstrukt abgeraten haben.

Daher haben Dr. Hauke und ich seit dem 01. April 2019 verschiedene Möglichkeiten ausgelotet. Dr. Hauke hatte seinerseits einige Interessenten zur Praxisübernahme, diese sind jedoch aus verschiedenen persönlichen Gründen leider wieder abgesprungen; hier war ich bei allen Gesprächen mit dabei.

Ich selbst habe Kontakt sowohl mit den „Hausärzten MKK“ in Langenselbold oder der neuen Gemeinschaftspraxis in Lieblos aufgenommen. Wir hatten zusammen gute Gespräche mit den „Hausärzten MKK“ und mit einem Arzt der Liebloser Gemeinschaftspraxis. Das Interesse von beiden Ärztehäusern war groß, aber leider waren und sind zum jetzigen Zeitpunkt dort nicht die entsprechenden Ressourcen und Kapazitäten vorhanden. Zum einen hatten gerade 2 Ärzte in Langenselbold ihre Praxen aufgegeben und zum anderen war die Eröffnung des Ärztehauses in Lieblos noch zu neu.

Auch habe ich einen Termin bei der KV in Frankfurt wahrgenommen und mehrere Telefonkonferenzen geführt und mir dort Ratschläge geben lassen.

Und deshalb freue ich mich heute umso mehr, dass wir nun eine Lösung für Hasselroth gefunden haben, die nachhaltig und zukunftsträchtig ist.

Denn Dr. Hauke und ich sind in Eigeninitiative auch parallel auf Dr. Arora und Dr. Singh aus Neuses und Niederrodenbach zugegangen und haben mit ihnen über eine Nachfolge der Praxis von Dr. Hauke geredet.

Ich bin daher heute auch wahnsinnig stolz, Ihnen unsere neuen Ärzte vorzustellen: Dr. Arora & Dr. Singh!

Wir haben erreicht, dass ab 01. Oktober die ärztliche Versorgung für eine Übergangsphase vom 01. Oktober bis 31. Dezember an zwei Nachmittagen in den Praxisräumen von Dr. Hauke durch Dr. Arora und Dr. Singh sichergestellt ist. Dr. Arora und Dr. Singh betreiben bereits eine überörtliche Praxisgemeinschaft in Neuses und Niederrodenbach. Somit ist auch gewährleistet, dass in der Übergangsphase die Patienten von Dr. Hauke an allen Tagen sowohl nach Neuses oder nach Niederrodenbach in die Praxen gehen können. Neben den beiden Nachmittagen, an denen die Ärzte in Neuenhaßlau präsent sind, wird die Praxis zu den normalen Sprechstundenzeiten telefonisch erreichbar sein. Das stellen wir durch Rufumleitung sicher. Patienten müssen damit für ein Rezept nicht nach Rodenbach oder Neuses fahren.

Darüber hinaus wird Ernst Weingärtner, den wir immer auf den aktuellen Stand gehalten und mit einbezogen haben, das 4. Quartal 2019 als Vertretungsarzt voll mitabdecken. Danke Ernst, auch dies weiß ich sehr zu schätzen!

Ab 01.01.2020 wird dann der Normalbetrieb in den Praxisräumen von Dr. Hauke durch eine neue überörtliche Gemeinschaftspraxis aufgenommen werden, denn dann wird ein dritter Arzt die beiden Ärzte unterstützen. Es werden auf alle Fälle Sprechstunden wie in den anderen beiden Standorten angeboten. Das sind derzeit 5 Vormittage und drei Nachmittage. Offiziell 08:00 – 12:00 Uhr und 16:00 – 18:00 Uhr. Die Helferinnen werden vormittags schon früher da sein (z.B. Blutentnahme).

In diesem Zusammenhang möchte ich mich aber auch noch bei Reinhard Reuhl bedanken, er ist der Berater von Dr. Arora und von Dr. Singh und für MLP Finanzberatung tätig. Mit Reinhard Reuhl zusammen war es sehr angenehm, ein Konzept zu erarbeiten und ich freue mich sehr auf unseren weiteren regelmäßigen Austausch.

Wichtig war mir auch, dass alle Beteiligten immer auf dem neuesten Stand waren und so habe ich auch immer einen direkten Draht zu unserem Neuenhaßlauer Apotheker Jürgen Pfaff gehalten. Weil, wenn wir keinen Nachfolger gefunden hätten, wäre auch seine Existenz bedroht gewesen sowie einige Arbeitsplätze in seiner Apotheke.

Die neue überörtliche Gemeinschaftspraxis soll mit weiteren Ärzten gestärkt und weiter ausgebaut werden, so dass sie mittelfristig in der Lage wäre, bspw. auch eine Nachfolge von Ernst Weingärtner sicherzustellen. Ich stehe mit Ernst Weingärtner auch hier weiterhin in einem engen Austausch.

Ich freue mich sehr auf die zukünftige Zusammenarbeit mit Dr. Arora und Dr. Singh, mit Ernst Weingärtner, Frau Dr. Geldt und den beiden Apothekern in Hasselroth. Wir werden uns mit Sicherheit auch zukünftig regelmäßig austauschen.

Und ich weiß, dass auch Heinz Hauke als „alter Hase“ uns mit Rat und Tat zur Seite stehen wird. Wir werden gemeinsam für Hasselroth viel erreichen können!

Bilder der heutigen Pressekonferenz :

    Dr. Hauke, Dr. Arora, Dr. Singh & Matthias Pfeifer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back To Top