Skip to content

Aktuelles aus dem Rathaus :Neuigkeiten aus der Bahnhofsiedlung Niedermittlau

An der Verkehrssituation in der Bahnhofsiedlung Niedermittlau muss etwas geändert werden, das steht fest.

Vorweg geschickt sei, dass es keine Ad-hoc-Lösung insbesondere für die Parksituation geben kann.

Ende Juni haben wir (Mitarbeiter des Ordnungsamts, des Bauhofs und ich) mehrere Stunden in der Bahnhofsiedlung verbracht, um dort nach möglichen Lösungen für die Park- und Verkehrsproblematiken zu suchen.

Wahrscheinlich wird es keine Lösungen geben, die alle Mitbürger/-innen in der Bahnhofsiedlung zu 100 % zufriedenstellen werden, es werden Kompromisslösungen erforderlich sein.

Auch kann nicht von heute auf morgen eine für Alle zufriedenstellende Lösung gefunden werden.

Deshalb haben wir in einem ersten Schritt und als Pilotprojekt in der Durchgangsstraße „Am Bahnhof“ die absolute Halteverbotszone bis zur Einmündung „Fichtenstrasse“ erweitert.

Wir haben bewusst mit der Straße „Am Bahnhof“ angefangen, grade im Hinblick auf die „Rechts-vor-Links-Problematik“ und unseres dortigen Kindergartens sowie der Sicherheit der kleinen & großen Fußgänger/-innen und der Fahrradfahrer/-innen.

Weitere Schritte werden folgen. Auch das Thema „Anwohnerparken“ werden wir gründlich untersuchen und prüfen, ob das eine mögliche Lösung sein kann.

Am 02.Juli dann wurde von unserem Bauhof zur Visualisierung der leider vorhandenen „Rechts-vor-Links-Problematik“ sogenannte „Haifischzähne“ an den Strasseneinmündungen angebracht. Auch die Zahl 30, die auf das vorhandene Tempolimit hinweisen soll, wurde auf dem Asphalt aufgeklebt!

Weiterhin werden wir die morsche Plakatwand abbauen und gegenüber wieder erneuert aufbauen. Vielleicht ist ja auch noch Platz für eine schöne Parkbank, schließlich stand da ja schon mal eine.

Auch den Findling werden wir entfernen und stattdessen zwei zusätzliche Parkplätze für die KiTa Krähenwald entstehen lassen!

Vielen Dank an meinem Bauhof und an die zahlreichen Anwohner für ihre bisherigen Ideen und Anregungen und vor allem für die persönlichen Gespräche.

Ich verspreche Ihnen, ich bleibe an dem Thema dran und bitte um etwas Geduld.

Nach den Sommerferien plane ich eine für Alle offene Bürgermeistersprechstunde in der Bahnhofsiedlung, damit wir gemeinsam über diese Themen sachlich diskutieren können. Ich freue mich dann hier auf Ihre Anregungen.

                            

 

 

 

Dieser Beitrag hat 0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

An den Anfang scrollen