skip to Main Content

SWG-Wähler hoffen auf die CDU-Wähler und spenden für einen caritativen Zweck

Die Bürgermeisterwahl am letzten Sonntag führte letztendlich zu einer Stichwahl am 11. November 2018 zwischen den beiden Bürgermeisterkandidaten Matthias Pfeifer (44,21 %) und Christian Benzing  (41,48 %). Die SWG Hasselroth möchte sich bei dem von der CDU nominierten Bürgermeisterkandidaten, Herrn Andreas Wicklein, der am vergangenen Sonntag leider nicht den Einzug in die Stichwahl geschafft hat, für seinen fairen Bürgermeisterwahlkampf bedanken.

Genau wie bei Herrn Wicklein, ist Hasselroth für Matthias Pfeifer eine Herzensangelegenheit. Die Gemeinde Hasselroth braucht Veränderungen, die nur mit dem Kandidaten Matthias Pfeifer gelingen kann. Mit ihm wählen Sie liebe Bürgerinnen und Bürger einen Mann, der für mehr Transparenz, Respekt, Toleranz sowie für eine offene und ehrliche Kommunikation steht. Bei ihm wird die Zukunft im Rathaus nicht nur digitalisiert, sondern der Bürger als Mensch steht bei Matthias Pfeifer im Vordergrund. Er hat in seinem jetzt einjährigen Wahlkampf keine Versprechungen gemacht, die er nach der Wahl nicht halten kann. Die Wahlbroschüre seines Mitkonkurrenten Christian Benzing gleicht einem „Wunschkonzert“, was er doch sowieso ohne die Fraktionen in der Gemeinde nicht alleine durchsetzen und entscheiden kann. Wie den meisten CDU-Wählern noch bekannt sein dürfte, haben wir in der Vergangenheit zusammen bereits einige gemeinsame Wahlkämpfe erfolgreich gestaltet. So waren nun auch beim Straßenwahlkampf am 03. November 2018 schon einige CDU Mitglieder neben den zahlreichen SWG-Unterstützern in Neuenhaßlau vor Ort dabei und unterstützten Matthias Pfeifer aktiv in seinem Wahlkampf. Nun hoffen die SWG-Mitglieder und SWG-Wähler, dass die bisherigen Unterstützer von Andreas Wicklein auch wählen gehen und ihre Stimme in der Stichwahl am 11. Nobemver 2018 jetzt Matthias Pfeifer geben.

Matthias Pfeifer hat sich darüber hinaus dazu entschlossen, keine weiteren Ausgaben für Wahlplakate zu tätigen, da die Gesichter und Namen der beiden Kandidaten den Bürgerinnen und Bürgern hinreichend bekannt sein dürften. Inspiriert durch eine Veranstaltung beim MSC wird deshalb eine Geldspende an das Kinder- und Jugendhospiz „Kleine Helden – Kinder und Jugendhospiz Osthessen“ in Hünfeld erfolgen, denn hier ist das Geld sicherlich besser angelegt wie an Laternenpfählen und Bäumen.

Der nächste Straßenwahlkampf findet am nächsten Samstag 10. November 2018 ab ca. 06:15 Uhr vor dem Meddeler Bäcker in Niedermittlau statt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back To Top