skip to Main Content

„Tour de Hasselroth“ bei den Gewerbetreibenden und Firmen…

Nachdem die Beschränkungen von Corona nun wieder etwas gelockert wurden, besuchte ich dieses Mal Anfang August im Rahmen meiner Firmentour das „Lavendelchen“ in Niedermittlau.

Inhaberin Monika Gerlach begrüßte mich recht herzlich in ihren Räumlichkeiten in Niedermittlau. Mitten in der Corona-Zeit eröffnete Monika Gerlach Anfang April in der ehemaligen Niedermittlauer Postfiliale (Alte Dorfstraße) ihr Geschäft und erfüllte sich so ihren Traum.

Da es mir in der heißen Corona-Phase aufgrund des Kontaktverbots nicht möglich war, zur Ladeneröffnung zu kommen, holte er ich diesen Termin nun nach. Ausgestattet mit dem Hasselrother Windlicht fuhr ich mit dem Rad nach Niedermittlau und gratulierte Monika Gerlach zur Geschäftseröffnung.

Als sich die Ladentür öffnete, kam mir gleich der Duft von Lavendel entgegen.

Lavendel und sofort kommen Bilder von blühenden Lavendelfeldern im Süden Frankreichs in den Kopf. Wie sie sanft lila leuchtend in der Sonne ein Gefühl von Urlaub und Entspannung wecken. Es ist der Duft vom Sommer. Von alten Bauerngärten, in denen es summt und brummt. Von warmen Bädern im Winter, die einen zum Träumen einladen.

All dies hat Monika Gerlach dazu bewogen ihren kleinen Laden „Lavendelchen“ zu nennen, denn genau diese Gefühle möchte sie bei ihrer Kundschaft wecken. Und das schafft sie sehr gut, denn auch ich fühlte mich im „Lavendelchen“ gleich sehr wohl.

Nichts erinnert mehr an die alte Postfiliale, stattdessen ist man umgeben von einem Traum in Rosa und Wahnsinnsdüften.

Monika Gerlach gab mir einen guten Einblick in die Geschäftstätigkeit ihres Ladens und vor allem über die verschiedenen Produkte, die im Wesentlichen alle in verschiedenen deutschen Manufakturen hergestellt werden.

So sind im Geschäft viele handgefertigte Seifen, sehr schöne Badetaler, Badebomben, Badeschokolade, Cup Cakes & Co zu finden, die, wenn sie sich auflösen, ihren verführerischen Duft im Raum und auch auf der Haut verströmen. Wertvolle Inhaltsstoffe pflegen die Haut, während die Gedanken auf Reisen gehen, so berichtet Monika Gerlach stolz.

Und stolz kann sie sein, finde ich, während vor allem meine Nase immer neue schöne Düfte wahrnimmt. Aber auch hochwertige Emaille-Produkte wie bspw. Seifenschalen, wie man sie vielleicht noch aus den 1920er Jahren kennt, und andere wunderschöne Sachen kann man im Geschäft erwerben.

So auch Stoffkatzen als praktische Türstopper, besonders für ältere Leute geeignet, da man sich nicht zu sehr Bücken braucht.

Insgesamt war es ein überaus interessanter und informativer Austausch zwischen Monika Gerlach und mir.

Hasselroth ist mit dem „Lavendelchen“ wieder um eine Attraktion reicher geworden und ich kann einen Besuch dort nur empfehlen!

Inhaberin Monika Gerlach und Matthias Pfeifer

              

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back To Top