Skip to content

„Tour de Hasselroth“ bei den Gewerbetreibenden und Firmen…

Weiter geht’s mit meiner Firmentour – Dieses Mal bei Fa. IGK Isolierglasklebstoffe GmbH in Neuenhaßlau.

Nachdem die Beschränkungen von Corona wieder etwas gelockert wurden, besuchte ich im Rahmen meiner Firmentour die Fa. IGK in Neuenhaßlau.

Ausgestattet mit dem Hasselrother Windlicht fuhr ich in den Gewerbepark Neuenhaßlau. Dort wurde ich von dem Betriebsleiter Technik, Dirk Appel, und dem Kaufmännischen Leiter, Michael Meister herzlich begrüßt.

Beide Herren gaben mir einen guten Einblick in die Geschäftstätigkeit der Firma, welche 1988 vom Chemiker Dr. Vollrath-Rödiger gegründet wurde. Seit 2002 hat das mittelständische Unternehmen seinen Sitz in Hasselroth, mittlerweile sind knapp 50 Mitarbeiter bei der Firma, die u.a. in Frankreich Marktführer ist, beschäftigt.

IGK fertigt ausnahmslos und vollständig in Deutschland und ist nach der Qualitätsmanagementnorm DIN EN ISO 9001 sowie der Umweltmanagementnorm EN ISO 14001 zertifiziert. Die Firma liefert die elementaren Kleb- und Dichtstoffe zur Herstellung von Isolierglasfenstern wie Primär- und Sekundärdichtungen sowie Thermoplastische Abstandhalter®.

Vereinfacht gesagt, haben die meisten von uns Kleb- und Dichtstoffe von IGK in unseren Fenstern.

Die Qualität der Produkte hat dazu beigetragen, IGK zum europäischen Marktführer bei Isolierglasdichtstoffen aus Polyurethan zu machen.

IGK hat bereits 2001 das erste quecksilberfreie Polyurethan auf den Markt gebracht – lange bevor die EU-Richtlinie von 2012 den Einsatz von quecksilberhaltigen Katalysatoren in Polyurethansystemen ab 2017 verboten hat. Darüber hinaus ist IGK der einzige Hersteller, dessen Thermoplastischer Abstandhalter (TPS®) sich nicht nur mit Polysulfid, sondern auch mit Polyurethan kombinieren lässt – ein patentiertes Alleinstellungsmerkmal und zugleich eine wirtschaftliche Alternative.

Weiterhin erfuhr ich, dass IGK in fast allen europäischen Staaten mit leistungsfähiger Isolierglasindustrie vertreten ist und auch in Übersee wie bspw. in den USA oder Südkorea. ????

Durch die Nähe zum Frankfurter Flughafen und die zentrale Lage in Europa ist Hasselroth ein sehr guter Standort für den weltweiten Vertrieb der IGK-Produkte, an dem IGK auch in den kommenden Jahren festhalten möchte.

Insofern war es für beide Seiten wichtig sich kennenzulernen und auf eine Zeit nach Covid-19 einzustellen.

Vielen Dank für das vertrauensvolle Gespräch und die Firmenführung.

Dirk Appel, Matthias Pfeifer und Michael Meister

Dieser Beitrag hat 0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

An den Anfang scrollen