Skip to content

Tschüß Winter….Willkommen Frühling……

Am 30.04.2019 durfte ich das erste Mal als Bürgermeister das „Hexenfeuer“ in Gondsroth entzünden. In alter Tradition wird in der Walpurgisnacht der Winter mit einem lodernden Feuer vertrieben. Ausgerichtet wurde das ganze zum 6. Mal vom Weihnachtsmarktverein Gondsroth. Und der Erlös kommt wie immer einem guten Zweck zugute – Respekt und ein großes Danke schön dafür.

Und am nächsten Tag startete ich (wie jedes Jahr) mit zahlreichen SWGler/-innen in die große Vereinsrundtour !

Mit über 30 Mitgliedern startete ich am 1. Mai bei der Alemannia in Niedermittlau, die ab 09 Uhr ihr herrliches Frühstücksbuffet im Sportlerheim anbietet. Hier verschafften wir uns bei leckerem Rührei mit Speck, Brötchen, Wurst, Käse und Marmelade sowie Waffeln und vieles mehr eine sehr gute Grundlage für den Start in den 1. Mai.

Danach ging es weiter in die Bahnhofsiedlung zu den Vogelschützern. In der idyllischen, sehr empfehlenswerten Anlage genossen wir zusammen bei Steaks, Bratwurst und dem einen oder anderen gut gekühlten Getränk die Sonne.

Gegen Mittag ging es weiter zur 3. Station des Tages – nach Gondsroth rauf zur Edelweißhütte des Touristenvereins. Auch hier war es wie bei den vorangegangenen Stationen rappelvoll, was mich für unsere Hasselrother Vereine sehr gefreut hat. Das Wetter spielte mit und so konnte auf dem Wingert Erbseneintopf, Gyros und vor allem sehr leckere Kuchen genossen werden.

Zum Schluss ging es dann vom Wingert wieder runter zur letzten Station. Wie jedes Jahr ließen wir unsere 1. Mai-Tour bei den Schützen in Gondsroth ausklingen, wo auch viele Hasselrother verweilten. Nicht, dass wir vorher nicht schon genug gegessen hätten, aber eine leckere Männerbratwurst oder Spiesbratenbrötchen müssen dann immer noch sein.

Kurzum ein perfekter Tag bei herrlichstem Wetter in Hasselroth.

Mein Dank gilt allen ausrichtenden Hasselrother Vereinen für die perfekte Organisation und Bewirtung. Ich freue mich schon sehr auf das nächste Jahr !

                                                                                               

 

Dieser Beitrag hat 0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

An den Anfang scrollen