Skip to content

Weihnachtszauber in Neuenhasslau…

…beim ersten Hässeler Weihnachtsmarkt !

Aller guten Dinge sind drei und nach Niedermittlau und Gondsroth hat am Wochenende des vierten Advents Neuenhasslau jetzt weihnachtlich nachgelegt.

Um 10.00 Uhr hat ein stimmungsvoller Gottesdienst in der Zehntscheune stattgefunden. Um 11.00 Uhr wurden die Besucherinnen & Besucher dann von Initiator Alessandro Schmidt begrüßt und es war mir eine Ehre, den Weihnachtsmarkt eröffnen zu dürfen. Auch Landrat Thorsten Stolz richtete Grussworte an die Besucherinnen und Besucher. Max Schad (MdL) und Christoph Degen (MdL) gehörten ebenfalls zu den prominenten Gästen.

Und auch hier in Neuenhasslau habe ich ein kleines Gedicht vorgetragen :

„Es treibt der Wind im Winterwalde

die Flockenherde wie ein Hirt.

Und manche Tanne ahnt wie balde

sie fromm und lichterheilig wird.

Sie lauscht hinaus den weissen Wegen

streckt sie die Zweige hin bereit.

Und wehrt dem Wind und wächst entgegen

der einen Nacht der Herrlichkeit.“

(Rainer Maria Rilke)

Auch wenn wir vergeblich auf den ersten Schnee gewartet haben, haben wir bei bester Stimmung und sehr leckerem Essen und Trinken schöne Stunden in Neuenhasslau verbracht.

Wahnsinn was das Weihnachtsmarktteam in kurzer Zeit hier auf die Beine gestellt hat.

DANKE für Euer Engagement und die vielen helfenden Hände !!!

Max Schad (MdL), Alessandro Schmidt, Christoph Degen (MdL), Landrat Thorsten Stolz, Bürgermeister Matthias Pfeifer, Pfarrerin Kerstin Reinhold

                

Siehe dazu auch die Berichte der GNZ v. 23.12. & 28.12.2019 :
(mit freundlicher Genehmigung der GNZ Redaktion)

 

Dieser Beitrag hat 0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

An den Anfang scrollen